Verlängerung des Lockdowns – Schulpsychologische Beratung

Speziell Oberstufenschüler/innen sind nun schon sehr lange im Distance Learning und dadurch oft belastet. Sie leiden teilweise unter Leistungsdruck, Belastungen durch viele Stunden vor dem PC, Ungewissheit über die Zukunft und einem Defizit an unterstützenden Sozialkontakten.

Schulpsychologische Unterstützung ist immer – gerade auch in der aktuellen Krisensituation – möglich. Die Schulpsychologie hat ihr Beratungsangebot an die aktuelle Situation angepasst.

Sie erreichen uns telefonisch oder per E-Mail  HIER 

Auch für Personen, die nicht oder nur sehr wenig Deutsch sprechen, gibt es Beratungsangebote. Die Telefonnummern finden Sie unter   Mehrsprachige Beratungsangebote.

Weitere Informationen finden Sie  HIER.

 

Schulbetrieb ab 18.1.2021

Schulbetrieb von 18.1.-5.2.2021

  • Von Montag, 18.1.2021, bis zu den Semesterferien werden die Schulen im aktuellen Modus weitergeführt.
  • An Volksschulen, Mittelschulen, AHS-Unterstufen und Polytechnische Schulen findet der Unterricht via Distance-Learning statt. Es besteht eine Betreuungsmöglichkeit in der Schule.
  • An Sonderschulen findet Präsenzunterricht statt. Schüler/innen, die sich aus mit der COVID-19-Pandemie in Zusammenhang stehenden Gründen nicht in der Lage sehen oder in der Lage sind, am Unterricht teilzunehmen, kann die Erlaubnis zum Fernbleiben vom Unterricht erteilt werden.
  • An AHS-Oberstufen, BMHS und Berufsschulen findet der Unterricht grundsätzlich im Distance-Learning statt. Schüler/innen können aber klassen- bzw. tageweise in die Schule geholt werden.

Schulbetrieb ab 15.2.2021

  • Ab Montag, 15.2.2021, wird es die Möglichkeit geben, an den Schulen mit einer Richtzahl von 50 Prozent Anwesenheit der Schüler/innen in Präsenz zu unterrichten.

Details dazu folgen

 

Testoffensive an den Schulen ab 18. Jänner

Um ein zusätzliches Sicherheitsnetz an den Schulen einzuziehen und die Präsenzzeiten zu erhöhen, stellt das Bildungsministerium allen Schulen in Österreich ab 18.1. kostenlose Selbsttests zur Verfügung. Jede Schülerin und jeder Schüler sowie die Lehrkräfte werden künftig mindestens einmal in der Woche die Möglichkeit haben sich zu testen. Die Testung ist freiwillig.
Zur Video-Anleitung: bmbwf.gv.at/selbsttest

Info-Folder

Elternbrief

Einverständniserklärung

Anleitung

 

Informationen zum Schulbetrieb ab 7.1.2021

Alle Schulen starten am Donnerstag, 7.1.2021.
Von 7.1.2021 bis 15.1.2021 gilt die Schulampelfarbe „Rot“.
Das heißt für die einzelnen Schultypen:

Volksschulen, Mittelschulen, AHS-Unterstufen und Polytechnische Schulen

  • der Unterricht findet via Distance-Learning statt
  • eine Betreuungsmöglichkeit für Schülerinnen und Schüler in der Schule besteht genauso wie in den bisherigen in Distance-Learning-Phasen

Sonderschulen

  • der Unterricht findet im Präsenzunterricht statt
  • jene Schülerinnen und Schüler, die sich aus mit der COVID-19-Pandemie in Zusammenhang stehenden Gründen nicht in der Lage sehen oder in der Lage sind, am Unterricht teilzunehmen, kann die Erlaubnis zum Fernbleiben vom Unterricht erteilt werden

AHS-Oberstufen, BMHS und Berufsschulen

  • der Unterricht findet grundsätzlich im Distance-Learning statt
  • Schülerinnen und Schüler können aber klassen- bzw. tageweise in die Schule geholt werden
  • der Fokus in den Präsenzphasen liegt auf der Vorbereitung und Durchführung von Tests, Schularbeiten und den entsprechenden Leistungsfeststellungen
  • abschließende Prüfungen finden statt   

Aus heutiger Sicht soll ab 18.1.2021 an allen Schulen wieder in Präsenz unterrichtet werden.

Erlass Schulbetrieb ab 7.1.2021
Verordnung – Änderung der COVID-19-Schulverordnung 2020/21

 

Corona-Schulampel auf „Orange“

Aufgrund einer Änderung der COVID-19-Schulverordnung 2020/21 gilt vom 7.12.2020 bis einschließlich 23.12.2020 für ganz Österreich die Schulampelfarbe „Orange“.
Zur aktuellen Fassung der Schulverordnung gelangen Sie HIER.